Konstantin Kaiser

Geboren und aufgewachsen ist Konstantin Keiser in Luzern. Seine Ausbildung als Primarschullehrer ergänzte er mit einem Berufsstudium an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik in Luzern mit den Hauptfächern Dirigieren, Gesang und Orgel.

6 Jahre lang (1989 bis 1995) war er Produktionsleiter und musikalischer Leiter der Musiktheatergruppe "Spettacolo Mobile". Zusätzlich war er Kirchenmusiker von 1979 bis 1996 in verschiedenen Pfarreien, so zum Beispiel in Giswil (St. Anton), Olten (St. Marien) und Wettingen (St. Anton).

Nun ist er als Dirigent und Gastdirigent bei verschiedenen Konzertchören tätig, sowie an verschiedenen Instituten als Lehrer. Seit 1996 ist er Domkapellmeister an der Kathedrale St. Urs und Viktor in Solothurn, zusätzlich seit 1999 auch musikalischer Leiter des Kammerchors Solothurn.
Seit 2011 leitet er das "Netzwerk Kirchenmusik" in Kriens.